Aktuelles

#Training Dienstags und Freitags ab 18:30 Uhr

Königsschießen in Heimbach-Weis

Am vergangenen Samstag fand das traditionelle Königsschießen der Schützengesellschaft Heimbach-Weis statt. Zunächst wurde ab 14 Uhr mit dem Luftgewehr der Jugendkönig ermittelt - der erste Platz ging hier an Julien Brosch, auf den Rängen folgten Luke Laux und Dennis Dahmen.

Um 16 Uhr begann dann mit dem Kleinkalibergewehr der Kampf um die Königskette der Erwachsenen. Am frühen Abend stand fest: In Heimbach-Weis regiert in den kommenden 12 Monaten eine Schützenkönigin. Sevda Schulz brachte den Königsadler bereits mit dem 21. Schuss zu Fall, nachdem im Vorjahr erst nach über 150 abgegebenen Schüssen der neue Schützenkönig feststand. Den Kopf des Königsadlers sicherte sich in diesem Jahr Sascha Werner, die linke Schwinge ging an Vanessa Retrayt, die rechte Schwinge an Markus Höfer und der Schweif an Sevda Schulz. Nach der Proklamation der neuen Königin unter Begleitung von Böllerschüssen wurde zünftig mit Leckereien vom Grill, kühlen Getränken und angeregten Gesprächen gefeiert.

 

Heimbach-Weiser Schützen ziehen Jahresbilanz

 

Traditionsgemäß hatte der Schützenverein seine Mitglieder am 03.03.2017 ins Schützenhaus Heimbach-Weis zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Vorsitzender Joachim Schulz konnte dort die anwesenden Mitglieder begrüßen, unter ihnen den Ehrenvorsitzenden Norbert Hahn und den amtierenden Schützenkönig Jan Waldorf. Nach dem Gedenken an die toten Schützenkameraden ließ im umfangreichen Rückblick der Vorsitzende das vergangene Jahr nochmals Revue passieren, mit dem Ostereierschießen und dem Königsschießen als Höhepunkt im Jahresablauf.
Dass der Verein auf gesunder finanzieller Grundlage steht, konnten die Heimbach-Weiser Schützen dem von der Kassenführerin Sevda Schulz vorgetragenen Kassenbericht entnehmen. Auf Antrag der Kassenprüfer Oswald Höfer und Thomas Klusmeier wurde dem Vorstand durch die Versammlung Entlastung erteilt.
Ein Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung der Mitglieder T. Hofmann für 10 Jahre,

H. Hartmann, H.P. Bahl und D. Bahl für 40 Jahre und O. de Cruppe für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein.

Der Vorsitzender Joachim Schulz bedankte sich bei allen Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit des vergangenen Jahres und bat um weitere Unterstützung und aktive Teilnahme am Vereinsgeschehen für das Jahr 2017.

Die Schützengesellschaft Heimbach-Weis e.V. feiert wieder traditionell am Ostermontag das diesjährige Ostereierschießen für Jung und Alt.

www.schuetzengesellschaftheimbachweis.de

 

 

Auch in diesem Jahr wurde der neue Stadtkönig auf dem Stand der KKSG Oberbieber ausgeschossen. Wir, die SG Heimbach-Weis als erfolgreichster Stadtkönigsverein, lieferten einen harten Kampf und konnten mit allen unseren Schützen wieder Podest plätze besetzen. Unsere Jugendlichen J. Brosch (rechts) und L.Laux (links) wurden 2. und 3. Unser König J. Waldorf (mitte) reihte sich, nur um (....) Haaresbreite geschlagen, als 2.hinter dem neuen Stadtkönig aus Neuwied B. Munkel ein.

Allen einen herzlichen Glückwunsch

 

Retten Löschen Bergen SCHÜTZEN Heimbach-Weis    

Am Sonntag, den 24.April, führte die Freiwillige Feuerwehr Heimbach-Weis eine Lösch- und Rettungsübung auf dem Gelände der Schützengesellschaft Heimbach-Weis e.V. durch. Geprobt wurden die Bekämpfung eines Brandes, der durch die schlechte Wasserver-sorgung, sprich durch die weite Entfernung zum nächsten Hydranten, eine besondere Herausforderung darstellt, und die Rettung zweier Verletzten aus dem brennenden Gebäude. Fachmännisch wurde eine verletzte Person von Atemschutz-trägern gerettet. Zur Versorgung der Verletzten waren auch zwei Rettungssanitäter des  Malteser Hilfsdienstes aus Neuwied vor Ort. Anschließend fand, unter der Leitung von OBM Bernd Essing, eine Begehung der Schützenhalle statt bei der Feuer-löscher, Fluchtwege und Notausgänge genauer begutachtet wurden. Es fand ein reger Austausch der Übung mit den Mitgliedern der Schützengesellschaft Heimbach-Weis statt, die von der professionellen Rettungsübung der Freiwilligen Feuerwehr Heimbach-Weis begeistert waren. Nach einstimmiger Meinung der Schützen ist der Löschzug Heimbach-Weis für jeden Ernstfall gerüstet.